Bioenergie Hilzingen

2015: solarcomplex übernimmt das Wärmenetz Hilzingen

Netzplan der Bioenergie Hilzingen - von der Biogas-Abwärme werden 37 Gebäude mit Nahwärme gespeist.
Netzplan Bioenergie Hilzingen im Landkreis Konstanz, solarcomplex AG

Die Gemeinde Hilzingen hatte beschlossen das 2008 gebaute Wärmenetz zu veräußern und solarcomplex bot sich als kompetenter Käufer an. Zum 01.01.2015 ging das Wärmenetz an solarcomplex über.
Die Grundlast im Netz liefert die BHKW-Abwärme einer Biogasanlage am Ortsrand. Über eine 4,6 km lange Nahwärmeleitung werden 34 Gebäude, darunter einige Großverbraucher, versorgt. Für die Spitzenlast im Winter stehen 2 Gaskessel zur Verfügung.

Hilzingen liegt im Landkreis Konstanz

Hilzingen liegt auf 466 Meter Höhe und hat rund 8.000 Einwohner in 6 Ortsteilen.

Bioenergie Hilzingen in Zahlen:
  • Betreiber: solarcomplex AG, seit 2015
  • Inbetriebnahme durch die Gemeinde Hilzingen: 2008
  • Einwohner: ca. 8.000
  • Anschlüsse: 34 Gebäude, darunter einige Großabnehmer
  • BHKW: 500 kWel, 550 kWth
  • Gaskessel: 1 x 450 kW, 1 x 250 kW
  • Pufferspeicher: dezentrale Pufferspeicher bei den Kunden
  • CO2-Einsparung: 500 Tonnen/Jahr
  • Wärmenetz: 4,6 km

Führung durch unsere Bioenergie-Anlagen: Erlebnistour Erneuerbare Energien