Bioenergiedorf Lippertsreute

Das Bioenergiedorf Lippertsreute bei Überlingen

Das Heizhaus zum Nahwärmenetz in Lippertsreute
Heizhaus Nahwärmenetz Lippertsreute
Die Abwärme des BHKWs liefert die Grundlast für das Bioenergiedorf Lippertsreute
BHKW im Heizhaus Lippertsreute

Lippertsreute im Landkreis Bodenseekreis

Lippertsreute liegt auf rund 500 Meter Höhe und gehört mit rund 940 Einwohnern zu Überlingen im Landkreis Bodenseekreis.

Erstmalig mit Mikrogasleitung zum Satelliten-BHKW

solarcomplex betreibt auf Hof Schönbuch die 1. bürgerfinanzierte Biogasanlage Baden-Württembergs. Die BHKW-Abwärme von Hof Schönbuch wird zum Teil auf dem Hof genutzt, weitere Wärme geht über eine Nahwärmeleitung in das Freizeitheim "Freizeitheim Lindenwiese". Ein großer Teil des Biogases wird über eine Mikrogasleitung in den Ortsteil Wackenhausen geleitet und in einem 2. BHKW zu Strom und Wärme gewandelt.
Die jährliche Stromproduktion von rund 1,3 Mio kWh wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Die Abwärme mit rund 120.000 Litern Heizöläquivalent deckt die Grundlast im Nahwärmenetz Lippertsreute.

Mittel- und Spitzenlast erzeugen zwei Holzhackschnitzel-Kessel, die mit Hackschnitzeln aus der Region beschickt werden. Als Notkessel dient ein 500 kW Ölbrenner.

Das rund 4 km lange Nahwärmenetz versorgt ca. 60 Gebäude mit Brauch- und Heizwärme. 

Bioenergiedorf Lippertsreute - Impressionen

Luftbild Lippertsreute
Verrohrung im Heizhaus Lippertsreute
Pumpen im Heizhaus Lippertsreute
Rohrleitungen im Heizhaus Lippertsreute
Bioenergiedorf Lippertsreute kompakt:
  • Betreiber: solarcomplex AG
  • Inbetriebnahme: 2008
  • Einwohner: ca. 940
  • Anschlüsse: ca. 60 Gebäude
  • BHKW: 180 kWel, 200 kWth
  • Holzkessel: 2 x 300 kW
  • Pufferspeicher: 12.000 Liter
  • CO2-Einsparung: 930 Tonnen/Jahr
  • Wärmenetz: 4 km

Das Bioenergiedorf Lippertsreute können Sie besichtigen: Erlebnistour Erneuerbare Energien