Wald Hohenzollern: das 13. Bioenergiedorf von solarcomplex

07.11.2016

Nur ein Jahr nach dem Spatenstich ist das Nahwärmenetz in Wald im Beisein des Umweltministers Franz Untersteller offiziell eingeweiht worden.

Franz Untersteller beglückwünschte die Walder Bürger zum Beitrag zur Energiewende. Es werde immer noch zu wenig von der Wärmewende gesprochen, sagte der Minister. Dabei werde die Energiewende ohne Wärmewende nicht gelingen. Derzeit sei die Bioenergie der wichtigste Träger der erneuerbaren Energie. Deshalb sei es richtig, sie effizient zu nutzen und Nahwärmenetze zu bauen.

Das rund 7 km lange Nahwärmenetz versorgt 52 Gebäude mit regenarativer Wärme: Die Abwärme der örtlichen Biogasanlage und in der Spitzenlast ein Gaskessel der mit Bioerdgas betrieben wird, ersetzen jährlich 300.000 Liter Heizöl.

Weitere Infos: Bioenergiedorf Wald

Baden-Württembergs Umweltminister Untersteller bei der Eröffnungsfeier des Bioenergiedorfes Wald


Bene Müller, Vorstand solarcomplex und Franz Untersteller im Gespräch