solarcomplex stellt Bilanzzahlen 2016 vor.

24.05.2017

Nachdem der Wirtschaftsprüfer uns auch für 2016 ein uneingeschränktes Testat erteilt hat, stellen wir unsere Bilanzzahlen für 2016 vor.
Es ergab sich ein gemischtes Bild. Sowohl das Anlagevermögen (56 Mio €, Vorjahr 53,5 Mio €) wie auch die Bilanzsumme (64 Mio €, Vorjahr 63 Mio €) sind wegen der fortgesetzten Investitionstätigkeit weiterhin wachsend. Salopp gesagt ist der Wert des Unternehmens gewachsen.
Beim Jahresergebnis hat sich hingegen wie bereits im Vorjahr die sogenannte "Ölpreis-Garantie" in den alten Bioenergiedörfern negativ niedergeschlagen. Wegen des 2016 extrem niedrigen Ölpreises konnten rund 500.000 € an Wärmeerlösen nicht abgerechnet werden. Der Gewinn nach Steuern, Zinsen und Abschreibung lag bei gut 100.000 €. Daher werden Vorstand und A-Rat auf der diesjährigen Hauptversammlung den Vorschlag unterbreiten, auf eine Dividende zu verzichten und stattdessen den gesamten Jahresgewinn aufs neue Geschäftsjahr vorzutragen. Unsere Kennzahlen der letzten Jahre finden Sie hier: solarcomplex Kennzahlen


Aktuell realisieren wir folgende Projekte:

- Freiland-Solarpark Biningen, 750 kW
- Freiland-Solarpark Storzingen, 750 kW
- im Nahwärmenetz in Veringendorf sind die ersten Kunden bereits angeschlossen
- das Nahwärmenetz Storzingen steht kurz vor Baubeginn
- das Nahwärmenetz Schluchsee ist in der Planungsphase


Die Nachfrage nach Photovoltaik-Dachanlagen zieht wieder an. "Wir sind erleichtert, daß die frohe Kunde langsam durchdringt. Solarstrom ist extrem günstig geworden, die Erzeugungskosten liegen deutlich unter den Bezugskosten aus dem Netz." so solarcomplex-Vorstand Bene Müller. Und weiter: "Entscheidend ist nicht mehr die Höhe der Einspeisevergütung, sondern der Eigenverbrauch des selbsterzeugten Stroms. Insbesondere für Gewerbebetriebe lassen sich angesichts deutlich gesunkener Kosten für PV-Anlagen hervorragende Renditen erzielen."


Über solarcomplex
Das regionale Bürgerunternehmen hat sich den Umbau der regionalen Energieversorgung weitgehend auf erneuerbare Energien bis 2030 zum Ziel gesetzt und sieht sich als ersten regenerativen Regionalversorger. Seit der Gründung im Jahr 2000 ist die Zahl der Gesellschafter von 20 auf über 1.000 und das Eigenkapital von 37.500 auf 18 Mio € gewachsen. Neben Bürgern aus unterschiedlichen Berufen sind auch zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen beteiligt, darunter auch Stadtwerke.
Realisiert wurden neben Wärmenetzen auch Solarkraftwerke als Dachanlagen und Freiland-Solarparks, Wasser- und Windkraftwerke, zwei bürgerfinanzierte Biogasanlagen und etliche moderne Holzenergieanlagen. Das Investitionsvolumen aller Projekte liegt bei über 130 Mio €. Seit 2007 firmiert solarcomplex als nicht-börsennotierte AG und bietet Bürgern die Kapitalbeteiligung als ökologische Geldanlage an. Seit 2003 wurden jedes Jahr Gewinne ausgewiesen.