solarcomplex setzt auf die Sonne - PV-Anlage von solarcomplex versorgt Wertstoffhof

19.10.2017

Seit einigen Tagen nutzt der Singener Wertstoffhof den Strom vom eigenen Dach. solarcomplex betreibt die neue 100 kW PV-Anlage und liefert den Strom zu günstigen Konditionen.
"Wir freuen uns, dass wir mit solarcomplex einen erfahrenen Partner an unserer Seite haben" sagte der Singener Oberbürgermeister Bernd Häusler bei der Einweihung des neuen Solarkraftwerks auf dem Dach des städtischen Wertstoffhofes. solarcomplex setzt hier erstmals ein neues Geschäftsmodell um: Die Stadt stellt das Dach zur Verfügung - alles andere erledigen wir: Planung, Finanzierung und Realisierung liegen komplett bei solarcomplex. Der Wertstoffhof bekommt dafür günstigen Strom vom eigenen Dach geliefert. "Heute fällt der Startschuss für eine neue PV-Offensive" erklärte Bene Müller, Vorstand von solarcomplex. Die Produktion von Solarstrom ist so günstig wie noch nie - und jetzt halten wir Ausschau nach großen Dächern. Insbesondere für Unternehmen ist das neue Angebot spannend.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf - es lohnt sich: unger@solarcomplex.de
Für weitere Informationen können Sie hier unseren Flyer Solarstromanlagen für den Eigenverbrauch downloaden.


Die Einweihung am 19.10.2017: Daniel Graf (Stadtwerke Singen), Peter Unger (PV-Leiter solarcomplex), Singens OB Bernd Häusler, solarcomplex-Vorstand Bene Müller und Markus Schwarz (Leiter Stadtwerke Singen)

Hier hat solarcomplex investiert und liefert den Strom der 100 kW-Anlage direkt an den Singener Wertstoffhof. Foto: kuhnle + knödler fotodesign