solarcomplex ist Gewinner im Wettbewerb "Firmenenergie 2019"

25.09.2019

Der Bundesverband der grünen Wirtschaft UnternehmensGrün hat den Wettbewerb "Firmenenergie 2019", gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, mit einem Preisgeld von 15.000 Euro ausgelobt.

Gesucht waren Vorbilder für die Energiewende auf dem eigenen Betriebsgelände: "Firmen-Energie-Projekte" die Nachahmer finden.
34 Unternehmen haben sich um den Preis beworben.

solarcomplex ist einer der drei Preisträger.
 
"solarcomplex hat mit der Sanierung des firmeneigenen 60er Jahre Büro- und Wohngebäudes in Singen die Jury voll überzeugt. solarcomplex zeigt, was bei Sanierung im Bestand möglich ist! Die Photovoltaik-Elemente an Fassaden und auf dem Dach liefern den Strom, auch die Wärmegewinnung ist nachhaltig. solarcomplex sendet mit der Sanierung des einst wenig attraktiven Funktionsgebäudes ein Signal pro Energiewende in die Öffentlichkeit. Jörg Dürr-Purcher von solarcomplex ist überzeugt, dass die vorgestellten Projekte Schule machen sollten: „Unternehmen spielen eine ganz zentrale Rolle für die Umsetzung der Energiewende, deshalb ist der Wettbewerb von UnternehmensGrün eine Blaupause für kommende Jahre."

„Die Lösungen sind auch für Fachleute beeindruckend“

Jurorin Dr. Kirsten Kubin (Head of Energy Efficiency, ÖKOTEC Energiemanagement GmbH) zeigte sich von der Vielzahl verschiedener Projekte beeindruckt: „Die Entscheidung aus unseren zehn Finalisten drei Sieger auszuwählen, war sehr schwer,“ so Kubin. Juror Pascal Tsachouridis (Öffentlichkeitsarbeit, Naturstrom AG), der den Wettbewerb seit der ersten Stunde begleitet, sagte: „Es war auch für uns als Fachleute beeindruckend, was für umfangreiche Lösungen sich schon in der Praxis etablieren.“

Keynote-Sprecherin Dr. Simone Peter vom Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) sagte angesichts der Finalisten: „Der Wettbewerb von UnternehmensGrün mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt hat gezeigt, wie innovativ gerade die mittelständischen Unternehmen sind.“ Den Grund dafür, dass derlei Projekte noch nicht von einer breiten Mehrheit der KMU umgesetzt werden, sieht Peter in falschen Rahmenbedingungen: „Die Politik muss solche Firmen stärker unterstützen, um die Energiewende auch auf dem eigenen Betriebsgelände, im eigenen Unternehmen voranzubringen.“

Infos zu unserem energetisch sanierten solarcomplex-Gebäude finden Sie hier.

 

Jörg Dürr-Pucher, Leiter Projektentwicklung solarcomplex (Mitte) bei der Preisverleihung am 23.09.2019 in Berlin. Copyright: „UnternehmensGrün e.V. / Stefanie Loos“