Großauftrag von der Bodensee-Wasserversorgung | PV-Anlage mit 1,4 MW

13.04.2021

Die Bodensee-Wasserversorgung macht einen großen Schritt zur Reduzierung ihres CO2-Fußabdrucks.
Auf dem Dach der Filterhalle des Wasserwerks Sipplinger Berg werden wir ein Solarkraftwerk mit 1,4 MW errichten, unsere bisher größte Dachanlage.
Die Anlage wird jährlich rund 1,4 Mio kWh emissionsfreien Strom erzeugen, das entspricht dem privaten Strombedarf von immerhin rund 1.000 Durchschnittsbürgern. Der Solarstrom wird komplett am Standort genutzt und hilft die großen Pumpen anzutreiben, mit denen das Bodenseewasser zunächst zur Aufbereitung "auf den Berg" gepumpt wird, bevor es dann im natürlichen Gefälle Richtung Stuttgart fließt.

Das geschwungene Dach der 300 m langen Filterhalle wird künftig Solarstrom erzeugen.