Termine

Der Veranstaltungskalender zum Thema Regenerative Energien am Bodensee

Unser Ziel ist es, hier eine Plattform für alle Themen um die Nachhaltigkeit zu bieten.

Termine

Dr. Michael Kopatz: Ökoroutine - Damit wir tun, was wir für richtig halten. Erlöst die Konsumenten! Die Verhältnisse ändern das Verhalten.

Donnerstag, 21.02.2019, 19:00 Uhr

Konzil, Speichersaal, 78462 Konstanz, Hafenstr. 2

Über 80 Prozent der Bundesbürger begrüßen artgerechte Tierhaltung. Doch nur wenige entscheiden sich an der Ladentheke dafür. Ein Grill darf auch mal 800 Euro kosten, darauf liegen nicht selten die Würstchen zum Dumpingpreis. Wir sind es gewohnt mit solchen Widersprüchen zu leben.

Befragungen zeigen auch, dass sich fast die gesamte Bevölkerung mehr Engagement beim Klimaschutz wünscht, doch geflogen wird so viel wie nie zuvor. Kollektiv wollen wir den Wandel, individuell möchten nur Wenige den Anfang machen. Es ändert sich wenig, weil sich die Menschen benachteiligt fühlen, wenn sie »allein« auf den Flug oder das Auto verzichten oder sich einschränken.

Wenn jeder Einzelne sich nur richtig verhält, wird die Welt gerettet? Leider falsch. Was wir brauchen, sind neue, innovative Standards und Limits: Wenn Geräte weniger oft kaputt gehen, die Tierhaltung schrittweise artgerechter wird oder bedenkliche Zusatzstoffe aus Lebensmitteln verschwinden – welcher Verbraucher würde sich darüber beschweren? Was unmöglich erscheint, ist konzeptionell denkbar einfach und bei Mülltrennung, Sparlampen, Effizienzhäuser längst akzeptiert. Michael Kopatz präsentiert eine Vielzahl leicht umsetzbarer, politischer Vorschläge für alle Lebensbereiche, damit die Utopien von heute schon bald die Realitäten von morgen werden.

Michael Kopatz ist ein deutscher Umweltwissenschaftler, Dozent und Projektleiter im Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. In seinem Buch "Ökoroutine" zeigt er, dass umweltfreundliches Verhalten nicht durch moralische Appelle entsteht. Besser ist es, die Verhältnisse zu ändern, beispielsweise über steigende Standards für Produkte.

7,00 € — Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei. Kein Bankeinzug bei Anmeldung über die Homepage, nur Abendkasse!

Buchtipp: Ökoroutine: Damit wir tun, was wir für richtig halten, oekom verlag, ISBN-10: 3865818064, 24,95 €

vhs + Stadtbücherei Konstanz + HTWG + BUND
www.vhs-landkreis-konstanz.de/programm/vortraege/kurs/Dr+Michael+Kopatz+OEkoroutine+-+Damit+wir+tun+was+wir+fuer+richtig+halten/nr/191-10022/bereich/details/kat/3394/#inhalt

 

Prof. Rüdiger Glaser: Klimageschichte in Mitteleuropa 1200 Jahre Wetter, Klima, Katastrophen

Mittwoch, 13.03.2019, 19:30 Uhr

GEMS Kulturzentrum e.V., 78224 Singen, Mühlenstraße 13

Das Jahr 2018 ist bisher das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Der Klimawandel machte sich auch bei uns in der Region spürbar bemerkbar. Mit welchen Folgen? Ein Blick in die Vergangenheit hilft. Das Team um Prof. Glaser vom Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie hat Klimadaten aus Jahrbüchern, Zeitungen und Chroniken, die bis 148 nach Christus zurückreichen, gesammelt. In seinem Vortrag zeigt er anhand von Beispielen auf, wie bereits kleinere natürliche Klimaveränderungen das Wettergeschehen und damit das Leben der Menschen in der Vergangenheit beeinflussten. Abschließend führt er aus, was wir aus der Vergangenheit mit Bezug auf den heute stattfindenden Klimawandel lernen können? Sein Fazit: Die Welt hat Kapital und Know-how um den Klimawandel zu bewältigen, aber anstrengen wird sie sich schon müssen.

7,00 € — Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei. Kein Bankeinzug bei Anmeldung über die Homepage, nur Abendkasse!

Buchtipp: Klimageschichte Mitteleuropas. 1200 Jahre Wetter, Klima, Katastrophen, Primus-Verlag, ISBN-10: 3896786040, 25,73 €
www.vhs-landkreis-konstanz.de/programm/vortraege/kurs/Prof+Ruediger+Glaser+Klimageschichte+in+Mitteleuropa/nr/191-10020/bereich/details/kat/3394/#inhalt

 

Infoveranstaltung: Photovoltaik für Gewerbebetriebe

Mittwoch, 13.03.2019, 19:30 Uhr

Volksbank Meßkirch, Meßkirch, Conradin-Kreutzer-Str. 7

Herzliche Einladung zum Info-Abend "Photovoltaik für Gewerbebetriebe".

Die Installationskosten für Photovoltaikanlagen sind in den vergangenen Jahren so rapide gefallen, daß eine Kilowattstunde Solarstrom nicht mehr als rund 10 ct kostet. Weil dieser Strom deutlich günstiger als der Bezug aus dem Netz ist, sollte er vorrangig im eigenen Gebäude genutzt werden.
Ein typischer Gewerbestromtarif für kleine und mittlere Unternehmen liegt zwischen 15 - 20 ct ct je kWh.

An diesem Abend informieren wir Sie über den aktuellen Stand der Photovoltaik, zeigen Ihnen Beispiele von Anlagen auf Gewerbebetrieben und informieren Sie über Förderdarlehen. PV rechnet sich bestimmt auch für Ihr Unternehmen. 

- "Begrüßung" durch Karl Springindschmitten, Vorstand Volksbank Meßkirch
- "PV heute", Bene Müller, Vorstand solarcomplex AG
- "Förderdarlehen für PV", Markus Herz, Vorstand Volksbank Meßkirch

 

Tina Götsch: Strom- und Heizkosten senken

Donnerstag, 14.03.2019, 19:30 Uhr

vhs, Astoria-Saal, 78462 Konstanz, Katzgasse 7

Lieber das Geld für schönere Sachen ausgeben, als für die Strom- und Heizkosten. In Kooperation mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg zeigen wir Ihnen verschiedene und vor allem einfache Möglichkeiten, wie Sie als Mieter und auch Eigentümer Ihre Kosten für Strom und die Heizung nachhaltig senken können.

7,00 € — inkl. Material, Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei. Kein Bankeinzug bei Anmeldung über die Homepage, nur Abendkasse! Anmeldung unbedingt erforderlich

vhs + Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
www.vhs-landkreis-konstanz.de/programm/vortraege/kurs/Tina+Goetsch+Strom-+und+Heizkosten+senken/nr/191-12110/bereich/details/kat/3394/#inhalt

 

Erlebnistour Erneuerbare Energien - Energiewende live erleben

Samstag, 16.03.2019, 13:00 Uhr

Abfahrt am Rathaus Singen, 78224 Singen, Hohgarten 3, 78224 Singen, Hohgarten

Exkursion zum Windpark

Am Samstag, den 16. Märzl bietet solarcomplex eine kostenlose Energietour zum Windpark Verenafohren oberhalb Wiechs am Randen an. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zur Tour im Kleinbus. Treffpunkt ist am Rathaus Singen.

Die drei Windräder des Projekts Verenafohren produzieren Strom für 20.000 Menschen. Der Windpark ist der erste und einzige im Landkreis Konstanz und ging 2017 ans Netz. Umgesetzt wurde das Projekt vom Singener Bürgerunternehmen solarcomplex AG, Betreiber ist die Hegauwind-Gruppe, die mehrheitlich von regionalen Stadtwerken getragen wird. Die Nordex-Anlagen und die Hintergründe des deutsch-Schweizer Projekts werden ausführlich erklärt, es bleibt genug Zeit für individuelle Fragen der Teilnehmer.

Das Angebot ist kostenlos. Lediglich Anmeldung unter Tel. 0163-1410 357 bzw. per Mail (gaukler@solarcomplex.de) ist erforderlich. www.solarcomplex.de

 

Günther Wessel: Vier fürs Klima Eine Familie versucht, ein Jahr lang klimaneutral zu leben

Montag, 18.03.2019, 20:00 Uhr

Stadthalle Singen, 78224 Singen, Hohgarten 4

Wir alle wissen, dass wir das Klima verändern. Jeden Tag ein wenig mehr, und zwar auch durch unser ganz persönliches Verhalten. Wollen wir den Temperaturanstieg beschränken, werden wir ohne Frage unseren CO2-Verbrauch einschränken müssen. Aber wie kann das konkret aussehen? Worauf müssen wir verzichten? Und wie lebt es sich damit? Oder wären alle Mühen sowieso vergeblich, weil eine einzelne Familie gar nicht viel am Alltag verändern kann? Und: Ist CO2 zu sparen eigemtlich ein Privileg wohlhabender Bürger vielleicht sogar wohlhabender Länder?

In einem spannenden Selbstversuch hat eine vierköpfige Familie die Klimafrage auf den praktischen Alltag runtergebrochen und den Widerspruch zwischen Konsum, Ökologie, Ethik, Klima und Politik überwunden. Ein Jahr lang führt die Familie Pinzler/Wessel, so gut es geht, ein Haushaltsbuch der Klimasünden, hat diskutiert, was nötig ist, worauf man achten muss, worauf man verzichten kann und recherchiert am Beispiel von zentralen Bereichen des Alltags (Heizen, Strom, Reisen, Transport, Ernährung, Konsum, Kleidung), welches Verhalten tatsächlich welche klimatischen Auswirkungen hat.

Petra Pinzler studierte Wirtschafts- und Politikwissenschaft an der Universität zu Köln und besuchte die Kölner Journalistenschule. 1994 begann sie in der Wirtschaftsredaktion der ZEIT. Von 1998 bis 2001 war sie für die ZEIT Korrespondentin in den Vereinigten Staaten und bis 2007 Europakorrespondentin in Brüssel. Seither ist sie Hauptstadtkorrespondentin in Berlin für den Politik- und Wirtschaftsbereich. Für ein ZEIT-Dossier zum Thema Freihandel/TTIP wurde ihr 2014 gemeinsam mit zwei Kollegen der Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus verliehen.

Günther Wessel studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und arbeitet seit mehr als 20 Jahren als freier Journalist und Lektor. Von 1998 bis 2001 lebte er in Washington D.C. und berichtete vorwiegend über US-amerikanische Kultur und Politik; ab Januar 2002 in Brüssel und seit 2007 in Berlin. Er hat zahlreiche Sachbücher, darunter Reiseführer, Biografien und ein Jugendbuch, geschrieben und Hörfunkfeatures für alle großen deutschen Rundfunkanstalten verfasst.

7,00 € — Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei. Vorverkauf nur Tourist-Information und Stadthalle Singen

Buchtipp: Vier fürs Klima, Droemer Verlag, ISBN: 978-3-426-27732-4, 18.00 €

vhs + Umweltschutzstelle der Stadt Singen
www.vhs-landkreis-konstanz.de/programm/vortraege/kurs/Guenther+Wessel+Vier+fuers+Klima/nr/191-10026/bereich/details/kat/3394/#inhalt

 

Diskussion "Die Energiewende vor Ort gestalten"

Samstag, 23.03.2019, 14:00 Uhr

Kulturzentrum K9, 78462 Konstanz, Hieronymusgasse 3

Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung unterstützt die Energiewende, doch nur wenige Menschen machen mit und gestalten. Nach 20 Jahren erreichen wir in Deutschland gerade einen Anteil von 13,2 % erneuerbare Energien am Gesamtverbrauch, in Baden-Württemberg sind es mit 12,7 % noch weniger und im Landkreis Konstanz erreichen wir gerade einmal 6 %; der Zielwert für 2020 war einmal 20%.

Warum ist das so? Wer gestaltet, bzw. wer könnte gestalten und macht es nicht? Was sind die Potentiale und warum werden sie nicht genutzt? Welche guten Projekte und Strategien gibt es schon und sollten ausgebaut werden? Veranstalter: GRÜNE im Landkreis Konstanz, BUND, NABU, Energievisionen

Teilnehmer
Marian Schreier, Bürgermeister Stadt Tengen
Bene Müller, Vorstand solarcomplex AG
Eberhard Koch, Mitglied des Vorstands BUND-Kreisverband
Zeno Danner, Erster Landesbeamter des Landkreises Calw,
Bewerber für das Amt des Landrats im LKr Konstanz
Dirk Schaible, Bürgermeister der Stadt Freiberg am Neckar,
Bewerber für das Amt des Landrats im LKr Konstanz
Karl-Ulrich Schaible_Energievisionen
Prof. Dr. Rainer Luick, Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Moderation
Prof. Dr. Marius Busemeyer, Universität Konstanz

 

Infoveranstaltung Photovoltaik und Batteriespeicher

Mittwoch, 27.03.2019, 18:00 Uhr

Bildungsakademie Singen, 78224 Singen

Veranstalter ist die Energieagentur des Landkreis Konstanz
www.energieagentur-kreis-konstanz.de

 

Tina Götsch: Strom- und Heizkosten senken

Donnerstag, 28.03.2019, 19:30 Uhr

vhs Neu, Raum 3, 78315 Radolfzell, Schützenstraße 84

Lieber das Geld für schönere Sachen ausgeben, als für die Strom- und Heizkosten. In Kooperation mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg zeigen wir Ihnen verschiedene und vor allem einfache Möglichkeiten, wie Sie als Mieter und auch Eigentümer Ihre Kosten für Strom und die Heizung nachhaltig senken können.

7,00 € — inkl. Material, Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei. Kein Bankeinzug bei Anmeldung über die Homepage, nur Abendkasse! Anmeldung unbedingt erforderlich

vhs + Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
www.vhs-landkreis-konstanz.de/programm/vortraege/kurs/Tina+Goetsch+Strom-+und+Heizkosten+senken/nr/191-12112/bereich/details/kat/3394/#inhalt

 

Tina Götsch: Solarnutzung (Strom und Wärme)

Donnerstag, 04.04.2019, 19:30 Uhr

vhs, Raum O.5, 78224 Singen, Theodor-Hanloser-Straße 19

Gerade im Energiebereich können wir die Sonne richtig gut nutzen. Entweder mit einer Photovoltaikanlage, um den eigenen Strom zu produzieren oder mit einer solarthermischen Anlage, die mit Hilfe der Sonne unser Wasser für den Hausgebrauch und die Heizung erwärmt. Und das Beste daran ist, die Sonne stellt keine Rechnung. In Kooperation mit der Verbraucherzentrale erfahren Sie mehr über die verschiedenen Möglichkeiten der Solarnutzung und können sich im Anschluss selbst ein Bild machen, welche Nutzung für Sie am Besten geeignet ist.

7,00 € — inkl. Material, Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei. Kein Bankeinzug bei Anmeldung über die Homepage, nur Abendkasse! Anmeldung unbedingt erforderlich

vhs + Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
www.vhs-landkreis-konstanz.de/programm/vortraege/kurs/Tina+Goetsch+Solarnutzung+Strom+und+Waerme/nr/191-12120/bereich/details/kat/3394/#inhalt