Bioenergie Bonndorf Weststadt

Herbst 2014: das 11. Nahwärmenetz von solarcomplex ist in Betrieb

Das Heizhaus: hier stehen die beiden Holzhackschnitzel-Kessel mit effektivsten Elektrofiltern für den winterlichen Wärmebdarf, die Netzpumpen und die gesamte Leittechnik. PV auf dem Dach sorgt für den Eigenstrom-Bedarf.
Das Heizhaus: moderne Holzenergie sorgt für den winterlichen Wärmebedarf
Erstmalig wurde in Deutschland KMR DUO-Rohr Serie 3 verbaut. Dadurch konnten die Netzverluste um rund 2% minimiert werden.
Grabungsarbeiten zum Nahwärmenetz Bonndorf

Bonndorf: Bioenergie mit industrieller Abwärme-Nutzung

Da in Bonndorf, wie in vielen höher gelegenen Schwarzwaldgemeinden, keine Biogasanlage vor Ort war, gehen die solarcomplex-Ingenieure neue Wege: erstmalig wird industrielle Prozess-Abwärme eines Industriebetriebs die Grundlast des regenerativen Wärmenetzes decken. D.h. der Warmwasserbedarf im Sommer wird vollständig über Abwärme der Firma Dunker-Motoren bereit gestellt. In den Wintermonaten werden für die Mittel- und Spitzenlast 2 Holzhackschnitzel-Kessel in Betrieb gehen. Als Redundanz dienen ein Ölkessel und Anschlußflansche zu einer mobilen Heizanlage.

Im ersten Bauabschnitt werden rund 150 Gebäude der Bonndorfer Weststadt mit umweltfreundlicher Wärme versorgt.

Juli 2014: Grabenfest in Bonndorf

Die solarcomplex Tiefbau-Abteilung lud zum Grabenfest. Zahlreiche Firmen folgten dem kleinen Dankeschön und genossen den Grill-Abend.

Ein dreifaches Hoch - Bauunternehmer Störck hielt den Richtspruch
Richtfest Heizhaus Bonndorf
solarcomplex-Grabenfest...
Richtfest Heizhaus Bonndorf
Grabenfest Bionergie Bonndorf
Grabenfest Bionergie Bonndorf
Grabenfest Bionergie Bonndorf

Wir planen unsere Nahwärmenetze selbst - alles aus einer Hand

Die Ingenieur-Abteilung
Unsere Ingenieure planen des gesamte Nahwärme-Netz und das Heizhaus. Von der Datenerhebung der aktuellen Wärmeverbräuche über die hydraulische Auslegung des Netzes, Einbindung von Abwärme-Quellen, Planung der Heiz-Komponenten, der Leittechnik und des Wärmespeichers im Heizhaus bis hin zum daraus resultierenden Wärmepreis.

Die Tiefbau-Abteilung
plant die Verlegung des Nahwärmenetzes. Hier wird bestimmt wo PEX- und wo KMR-Rohr verlegt wird, hier erfolgt die gesamte Ausschreibung und die Vergabe für die Komponenten und die Bauausführung. Unsere Mitarbeiter sind ständig auf der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten im Wärmenetz und arbeiten eng mit den Herstellern zusammen.

Die kaufmännische Abteilung
macht die Wirtschaftlichkeitsberechnung und schließt alle notwendigen Verträge zum Nahwärmenetz ab.

Öffentlichkeitsarbeit
solarcomplex betreut das ganze Projekt von der Vorstellung im Gemeinderat, über Bürger-Informations-Veranstaltungen, Einzelsprechstunden, Pressegespräche und vieles mehr.

Die Service-Abteilung
macht die Abnahmen und die Inbetriebnahme des Netzes, weist die Kunden in die Hausübergabestationen (HAST) ein und sorgt während des Betriebes für eine reibungslose Wärmelieferung.

Sollten auch Sie ein regeneratives Nahwärmenetz in ihrer Gemeinde planen - solarcomplex ist sowohl für die Gesamtabwicklung wie auch in Teilbereichen ihr kompetenter Ansprechpartner.

Bioenergie Bonndorf im Bild

Anlieferung des Öltanks für den "Not-Kessel"
T-Stück zum Hausanschluß in PEX-Rohr
KMR Rohr im Nahwärmenetz Bonndorf
Abzweigung
Verlegung KMR-Rohr BV Bonndorf doppelt verst. isoliert DN 150/150/560
Während der Bauphase wird alles Mögliche getan um die Anwohner nicht zu sehr zu belasten
Bauarbeiten am Heizhaus Bonndorf
Die beiden Schmid-Hackschnitzel-Kessel werden montiert
Das Innenleben des Elektrofilters
2 Pufferspeicher werden durch das offene Dach ins Heizhaus gestellt
Material-Lager Bonndorf
Material-Test einmal anders: solarcomplex Tiefbauer und KMR-Rohr-Hersteller prüfen die Festigkeit
auch das PEX-Rohr wartet auf Verlegung
8 km Trassenlänge mit vielen Abzweigungen
Gräben soweit das Auge reicht...
Hauptleitung im Nahwärmenetz Bonndorf
Hausanschluß ans Nahwärmenetz
Das Versorgungsgebiet - die Bonndorfer Weststadt
Der Netzplan mit allen Hausanschlüssen aus der solarcomplex Ingenieur-Abteilung
Am 11.03.2014 war Spatenstich zur Bioenergie Bonndorf - im Herbst 2014 geht das Nahwärmenetz in Betrieb
Netzpumpen im Nahwärmenetz Bonndorf
Pumpen im Heizhaus Bonndorf
Heizhaus-Plan Bionergie Bonndorf
Projekt-Ingenieure und Handwerker im Gespräch
Bonndorf: Anschlüsse für das Hotmobil
Bonndorf: einer der beiden Holzhackschnitzel-Kessel
Bioenergie Bonndorf in Zahlen:
  • Betreiber: solarcomplex AG
  • Inbetriebnahme: Herbst 2014
  • Einwohner: ca. 7.000
  • Anschlüsse: ca. 150 Gebäude
  • Industrielle Abwärme: 200 kW
  • Holzkessel: 1 x 550 kW, 1 x 1.200 kW
  • Pufferspeicher: 100.000 Liter (2 x 50.000 Liter)
  • CO2-Einsparung: 2.400 Tonnen/Jahr
  • Wärmenetz: 9 km

Das Wärmenetz Bioenergie Bonndorf können Sie besichtigen: Erlebnistour Erneuerbare Energien