Bioenergie Schluchsee

2019: Nahwärmenetz in Schluchsee

"Wir haben in Schluchsee ein innovatives Konzept umgesetzt und versorgen den Ort nahezu klimaneutral mit den Schwarzwaldenergien Holz und Sonne."

solarcomplex-Vorstand Bene Müller

Die solarthermische Anlage mit 3.360 m² versorgt im Sommer alle Anschlussnehmer mit warmen Wasser.
Zwei große Holzhackschnitzel-Kessel sorgen für den winterlichen Wärmebedarf.

 

Das Wärmenetz in Schluchsee wurde 2019/2020 realisiert.
Der heilklimatische Kurort Schluchsee liegt am gleichnamigen See inmitten des Schwarzwaldes zwischen 930 und 1300 Meter.

Rund 140 Gebäudebesitzer darunter auch die Kommune und viele Großverbraucher haben sich für den Anschluss an das regenerative Wärmenetz entschieden.

Zusätzlich gibt es über 50 Vorverlegungen.

Nach Büsingen und Randegg (beide Landkreis Konstanz) realisierte solarcomplex in Schluchsee das dritte Nahwärmenetz mit einer großen solarthermischen Anlage.

Die Sonne versorgt den Ort im Sommer komplett mit Wärme. Für die Mittellast im Winter sorgen zwei Holzhackschnitzel-Kessel die mit Biomasse aus regionalen Wäldern beschickt werden.

Zusätzlich gibt es einen Spitzenlast- und Notkessel auf Basis Öl, der unter 2% des Jahreswärmebedarfs liefert.

 

Bioenergiedorf Schluchsee kompakt:
  • Betreiber: solarcomplex AG
  • Inbetriebnahme: 2019 / 2020
  • Einwohner: ca. 1.700
  • Anschlüsse: ca. 148 Gebäude
  • Solarthermie: 3.360 m²
  • Holzkessel: 1 x 1.200 kW, 1 x 900 kW
  • Pufferspeicher: 300.000 Liter
  • Wärmeverkauf: ca. 10 Mio kWh p.a. (ca. 1,4 Mio Liter Heizölersatz)
  • CO2-Einsparung: 4.500 Tonnen/Jahr
  • Wärmenetz: 11,2 km
  • Invest: rd. 11 Mio €

Sind Sie Hausbesitzer in Schluchsee und machen sich über eine neue Heizung Gedanken?

Vielleicht läuft die Planung für das regenerative Nahwärmenetz auch durch Ihre Straße.
Lassen Sie sich unverbindlich über einen Anschluss Ihres Hauses beraten.
Bitte kontaktieren Sie uns. Tel. 07731/82 74-0, E-Mail: info(at)solarcomplex.de

Ihre Vorteile bei einem Anschluß an das Nahwärmenetz

  • Keine Investitionen in Kesselanlagen, Schornstein und Tanklager
  • Bequeme Abschlagszahlungen (10 x jährlich)
  • Günstige und langfristig kalkulierbare Wärmekosten
  • Erneuerbare-Wärme Gesetz Baden-Württemberg ist erfüllt
  • Keine Kosten für Schornsteinfeger Wartung, Reparatur usw.
  • Kein Brennstoffeinkauf- und lagerung
  • Geringer Platzbedarf
  • Keine Geruchsbelästigung durch Öl
  • Geringe Störanfälligkeit