Meilensteine

Die solarcomplex AG entwickelt sich dynamisch

Die solarcomplex AG entwickelt sich dynamisch, insbesondere das Anlagevermögen des Unternehmens wächst rasch. Gegründet im Jahr 2000 von 20 Menschen mit 37.500 Euro, beträgt das eingetragene Grundkapital heute 9.217.500 Euro, gehalten von rund 1.200 Aktionären. Die wichtigsten Meilensteine der Unternehmensentwicklung sind:

2018

  • Hausen im Tal wird zum Bioenergiedorf. Ein Projekt der NRS GmbH. Die Nahwärmeregion Sigmaringen ist eine gemeinsame Firma mit den Stadtwerken Sigmaringen.
  • solarcomplex errichet im Bioenergiedorf Randegg ein 2.400 m² großes, solarthermisches Kollektorfeld. Das größte in Südbaden.
  • solarcomplex realisiert Freiland-Solarpark (500 kW) für GUK Falzmaschinen in Wellendingen / Rottweil.
  • solarcomplex erhält als erster Bieter in Baden-Württemberg einen Zuschlag im bundesweiten Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur zur Errichtung eines Windparks mit 7 Anlagen auf der Länge. Damit liegen alle behördlichen Genehmigungen vor. Die Bauarbeiten zum Windpark Länge mit sieben Schwachwindanlagen haben begonnen.
  • solarcomplex plant und errichtet auf dem Lehenhof und bei der Sonett GmbH in Deggenhausen eine 135 kW Holzenergieanlage im Contracting.
  • solarcomplex plant und errichtet auf dem Georgenhof bei Überlingen eine 135 kW Holzenergieanlage im Contracting.
  • Die Bioenergie Leibertingen GmbH beauftragt solarcomplex mit der Realisierung des Nahwärmenetzes in Kreenheinstetten.
  • solarcomplex realisiert in Schluchsee ein regeneratives Nahwärmenetz. Baubeginn noch 2018.

2017

  • solarcomplex übernimmt den Windpark Renquishausen mit drei Enercon E-40.
  • Der Freilandsolarpark Storzingen (750 kW) geht ans Netz.
  • Storzingen wird zum Bioenergiedorf. Baubeginn des zweiten Projektes der NRS GmbH. Die Nahwärmeregion Sigmaringen ist eine gemeinsame Firma mit den Stadtwerken Sigmaringen.
  • Der Freilandsolarpark Bingen (750 kW) geht ans Netz.
  • Mai 2017: Die ersten drei Windkraftanlagen im Landkreis Konstanz gehen ans Netz. Der Windpark Verenafohren. solarcomplex hat sie im Auftrag der IG Hegauwind projektiert und ist mit 1/11tel daran beteiligt.
  • solarcomplex beteiligt sich mit 50% an der Nahwärme Renquishausen GmbH. Diese betreibt ein 7km langes Nahwärmenetz mit rund 130 angeschlossenen Gebäuden.

2016

  • solarcomplex erhält BImSchG-Genehmigung (Genehmigung nach dem Bundes-Immissions-Schutz-Gesetz) für den Windpark Länge.
  • Das Bioenergiedorf Wald ist am Netz. 52 Gebäude werden über eine 7km lange Nahwärmeleitung mit regenerativer Wärme versorgt.
  • solarcomplex realisiert ein "kleines" Nahwärmenetz im Dorfkern von Biederbach für die Nahwärme Biederbach GmbH
  • Veringendorf wird zum Bioenergiedorf. Baubeginn des ersten gemeinsamen Projektes der NRS GmbH. Die Nahwärmeregion Sigmaringen ist eine gemeinsame Firma mit den Stadtwerken Sigmaringen.
  • Baubeginn Windpark Verenafohren. Im Auftrag der IG Hegauwind projektiert die solarcomplex AG die ersten 3 Windkraftanlagen im Landkreis Konstanz.
  • Erweiterung des Solarparks Rickelshausen um 2,6 MW. Mit gesamt 6 MW ist die PV-Freilandanlage auf der ehemaligen Mülldeponie die Größte in der Bodensee-Region.
  • solarcomplex gründet die Betreibergesellschaft solarcomplex GmbH & Co KG Windpark Länge zum Bau und Betrieb von bis zu 8 Schwachwindanlagen.
  • ab 01.01.2016 hat die solarcomplex AG einen dreiköpfigen Vorstand: Eberhard Banholzer, bisher Leiter der Planungsabteilung, wird Vorstand Technik, Florian Armbruster, früherer Vorsitzender des Aufsichtsrats, wird Vorstand Verwaltung. Bene Müller bleibt Vorstand Finanzen und Öffentlichkeitsarbeit und ist Sprecher des Vorstands.

2015

  • solarcomplex ist einer der 11 Gesellschafter bei der Betreibergesellschaft für den Windpark Verenafohren
  • Stadtwerke Sigmaringen und solarcomplex gründen gemeinsam die Nahwärmegesellschaft NRS (Nahwärme Region Sigmaringen)
  • in Bonndorf wird mit dem 2. Bauabschnitt ein Nahwärmenetz für 122 Gebäude realisiert
  • solarcomplex übernimmt das bestehende Nahwärmenetz in Hilzingen im Landkreis Konstanz
  • auch Wald / Hohenzollern wird zum Bioenergiedorf. solarcomplex plant und baut ein weiteres Nahwärmenetz
  • solarcomplex unterschreibt Pachtvertrag für den Windkraftstandort "Länge" bei Geisingen
  • solarcomplex schließt Kapitalerhöhung in Form von Aktien erfolgreich ab
  • Hauptversammlung beschließt die Ausgabe einer neuen Genussschein-Tranche: 3% Zins, 3 Jahre fest, Mindestanlage 3.000 Euro

2014

  • solarcomplex erhält für das Bioenergiedorf Büsingen den Preis "Haus.Häuser.Quartiere // Wohnen nachhaltig gestalten" in der Kategorie Ressourcenschonende Siedlungsentwicklung
  • solarcomplex wird für das Bioenergiedorf Büsingen der Georg-Salvamoser-Preis verliehen
  • solarcomplex wird von der Gemeinde Kreenheinstetten beauftragt eine Machbarkeitsstudie "Bioenergiedorf" zu erstellen
  • in Bonndorf (Lkr. Waldshut) baut solarcomplex das nächste große Wärmenetz, erstmals unter Einbindung industrieller Abwärme
  • der letzte Bauabschnitt des Solarpark Rickelshausen mit 1,2 MW geht ans Netz
2014: Preisverleihung Haus.Häuser.Quartiere
2014: Preisverleihung Georg Salvamoser Preis
2014: Bene Müller spricht bei der Preisverleihung zum Georg Salvamoser Preis
2014: Spatenstich zum Nahwärmenetz Bonndorf
2014: Einweihung 5. Bauabschnitt Solarpark Rickelshausen mit Landrat Hämmerle
2014: Solarpark Rickelshausen mit 3,4 MW Leistung

2013

  • solarcomplex übernimmt die Bioenergie Grosselfingen GmbH
  • das Investitionsvolumen aller bisher realisierten Projekte übersteigt 100 Millionen Euro
  • in Emmingen (Lkr. Tuttlingen) wird das bisher größte regenerative Wärmenetz von solarcomplex gebaut
  • das eigene Bürogebäude in Singen wird energetisch auf Passivhausstandard saniert und komplett auf regenerative Energien umgestellt
  • Windmessungen und Projektierungsleistungen für Windkraftstandorte im Auftrag der IG Hegauwind
  • mit Blick auf die große Nachfrage nach Windmessungen werden zwei weitere LIDAR-Geräte angeschafft
2013: Emmingen im Landkreis Tuttlingen
2013: solarcomplex misst mit 3 LiDAR-Geräten im Hegau

2012

  • weitere Solar- und Windkraftanlagen sind in Vorplanung
  • weitere Photovoltaik-Dachanlagen werden gebaut
  • in Büsingen (Lkr. Konstanz) wird ein weiteres regeneratives Wärmenetz gebaut, erstmals mit Einbindung einer großen solarthermischen Anlage, das siebte Bioenergiedorf von solarcomplex
  • im Büsinger Ortsteil Stemmer werden rund ein Dutzend große Mehrfamilienhäuser mit Pelletsheizungen im Contracting ausgestattet
  • solarcomplex investiert in ein eigenes, hochmodernes LIDAR-Windmessgerät
  • Ausgabe von 2,2 Mio neuen Aktien zu 2,35 Euro läuft
2012: Heizhaus Bioenergiedorf Büsingen
2012: Einweihung Bioenergiedorf Büsingen
2012: Franz Untersteller spricht bei der Einweihung Büsingen
2012: erstmal 1.000 qm Solarthermie in Büsingen

2011

  • Hauptversammlung beschließt Ausgabe einer neuen Tranche Genussrechte (3 Mio. Euro) sowie eine ordentliche Kapitalerhöhung (2,2 Mio. Euro)
  • Weiterdingen (Lkr. Konstanz) wurde das sechste solarcomplex-Bioenergiedorf
  • auch in Meßkirch (Lkr. Sigmaringen) wurde ein groߟes regeneratives Wärmenetz gebaut
  • solarcomplex erwirbt sein Bürogebäude in Singen und wird dieses energetisch modernisieren
  • solarcomplex ist ins Geschäftsfeld Windkraft eingestiegen, Inbetriebnahme der 2,3 MW-Anlage bei St. Georgen war im März 2011
  • bei Bodman-Ludwigshafen geht der mit ca. 4,5 MW bisher gröߟte Freiland-Solarpark "Mooshof" ans Netz
  • die Leistung der insgesamt realisierten Solarkraftwerke übersteigt 20 MW (Megawatt)
2011: Aktionäre "Herzlich Willkommen"
2011: Hauptversammlung der solarcomplex AG
2011: Infosstand bei der Hauptversammlung
2011: Einweihung Bioenergiedorf Weiterdingen
2011: Einweihung Bioenergiedorf Weiterdingen

2010

  • die Leistung der insgesamt realisierten Solarkraftwerke erreicht 16 MW (Megawatt)
  • am Ortsrand von Radolfzell geht der Solarpark Hundertjauchert mit 1,1 MW ans Netz
  • im Herbst wird Lautenbach (Lkr. Sigmaringen) das fünfte Bioenergiedorf
  • Hauptversammlung beschliesst Ausgabe einer neuen Tranche Genussrechte (2 Mio. Euro) sowie die Schaffung von genehmigtem Kapital (max. 1,5 Mio. Euro)
  • im Frühjahr wird die bisher größte Kapitalausgabe erfolgreich abgeschlossen, 2 Mio Aktien zu 2 Euro sind komplett gezeichnet
2010: Solarpark Hundertjauchert in Radolfzell
2010: Solarpark Hundertjauchert in Radolfzell

2009

  • das Investitionsvolumen aller bisher realisierten Projekte erreicht 50 Mio Euro
  • Schlatt wird im Herbst Bioenergiedorf
  • Randegg wird im Herbst Bioenergiedorf
  • ein weiterer Solarpark mit ca. 1,1 MW geht bei Messkirch (Lkr. Sigmaringen) ans Netz
  • ein weiterer Solarpark mit ca. 1 MW geht bei Denkingen (Lkr. Tuttlingen) ans Netz
  • die Leistung der insgesamt realisierten Solarkraftwerke erreicht 12 MW (Megawatt)
  • die Zahl der Gesellschafter (Aktionäre) übersteigt 700
  • es werden 2 Mio Aktien zu 2 Euro ausgegeben

2008

  • Die Hauptversammlung beschließt Verschmelzung mit solarcomplex Holzenergie GmbH
  • das Grundkapital wird auf 5 Mio Euro erhöht
  • auf Hof Bucheli geht eine weitere Biogasanlage ans Netz, Abwärme wird ans Hegau-Jugendwerk geliefert
  • Lippertsreute wird das 2. Bioenergiedorf Baden-Württembergs
  • der Solarpark Langenried geht neu ans Netz
  • der Solarpark Rickelshausen wird auf 2,2 MW erweitert
  • über 5 MW Solarkraftwerke als Dachanlagen in der Bodenseeregion installiert
  • die Zahl der Gesellschafter (Aktionäre) übersteigt 500

2007

  • rund 4 MW Solarkraftwerke als Dachanlagen in der Bodenseeregion installiert
  • Solarpark Rickelshausen geht mit zunächst 1,65 Megawatt ans Netz
  • weitere Holzenergieanlagen werden im Contracting realisiert
  • das Grundkapital wird auf 2,7 Mio Euro erhöht, es werden 882.500 Aktien neu ausgegeben
  • die solarcomplex GmbH wird zum 01.01. in eine nicht-börsennotierte AG umgewandelt

2006

  • rund 3 MW Solarkraftwerke in der Bodenseeregion installiert
  • die mit 700 kW leistungsstärkste Pelletsheizung der Region wird bei der Randegger Ottilienquelle in Betrieb genommen
  • Mauenheim wird das 1. Bioenergiedorf in Baden-Württemberg, strom- und wärmeseitige Vollversorgung aus heimischen erneuerbaren Energien
  • der erste Bauabschnitt des Solarpark Rickelshausen geht ans Netz
  • die Zahl der Gesellschafter übersteigt 200, das Stammkapital erreicht 1.817.500 Euro

2005

  • das Investitionsvolumen aller bisher realisierten Projekte erreicht 10 Mio Euro
  • rund 2 MW Solarkraftwerke in der Bodenseeregion installiert
  • Beginn der regelmäßigen kostenlosen „Erlebnistour erneuerbare Energien“
  • die erste bürgerfinanzierte Biogasanlage in Baden-Württemberg wird auf Hof Schönbuch realisiert
  • solarcomplex entwickelt das „All-Inclusive-Paket“ für seine 6-kW-Solarkraftwerke
  • das Stammkapital erreicht 1 Mio. Euro

2004

  • rund 1 MW Solarkraftwerke in der Bodenseeregion installiert
  • das reaktivierte Wasserkraftwerk auf der Singener Musikinsel geht ans Netz
  • die Zahl der Gesellschafter übersteigt 100
  • die solarcomplex GmbH schüttet erstmals 4% Dividende auf das Stammkapital aus. Seitdem wurden jedes Jahr Ausschüttungen vorgenommen

2003

  • die Gesellschafterversammlung der solarcomplex GmbH beschliesst die Ausgabe einer ersten Tranche Genussrechte mit 500.000 Euro
  • die solarcomplex GmbH erwirtschaftet erstmals Gewinn und gleicht die Anlaufverluste der ersten beiden Geschäftsjahre aus. Seitdem wurden jedes Jahr Gewinne erwirtschaftet.

2002

  • die Großveranstaltung Moderne Holzenergie wird mit den Partnern Landesforstverwaltung und Mainau GmbH zum ersten Mal durchgeführt

2001

  • es entstehen mehrere solare Bürgerdächer, das allererste auf dem Friedrich-Wöhler-Gymnasium Singen

2000

  • 20 Gesellschafter gründen am 29. September die solarcomplex GmbH